black patti by Christian Kaufmann

Tannerhof Unplugged mit VOLL BLUT BLUES von BLACK PATTI und "No milk no sugar"

Tannerhof Unplugged* Louisiana Delta Blues mit dem Duo BLACK PATTI  mit Peter CROW C. und Ferdinand „Jelly Roll“ KRAEMER

Die beiden haben uns letztes Jahr gleich zweimal beehrt und ja, sie wollen wieder am Hof spielen. Man(n) kann nicht genug kriegen- wir auch nicht! Der Saal hat getanzt und gelacht - mit dem genialen DUO aus München - TADAAAAA: BLACK PATTI!!!

„Vintage ist das Schlüsselwort für viele Subkulturen. (...) Das Münchner Bluesduo hat es in dieser Recycling-Kunst zu wahrer Meisterschaft gebracht.“
Christoph Wagner -Schwarzwälder Bote

Seit 2011 bilden der bereits mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Gitarrist und Mundharmonikaspieler Peter Crow C und sein Partner
Ferdinand ‚Jelly Roll’ Kraemer, der neben Gesang und Gitarre auch an der Mandoline glänzt, das nach einem obskuren Plattenlabel benannte Duo Black Patti.
Akustischer Pre-War-Blues, zu weiten Teilen auf beeindruckenden Eigenkompositionen fußend, brachte die Musiker bereits auf Festivals wie den Jazzfrühling Kempten, das Snow Jazz Festival (Frankreich) oder das Birmingham Jazzfestival(GB) und Auftritte im Rahmen von Kunst und Literatur (Harry Rowohlt, Fritz Rau u.a.) gehören neben unzähligen Club-und Barshows zu ihren Aktivitäten.

Hören Sie selbst und freuen Sie sich auf Busy Bootin und viele coole Songs!

Mit 'No Milk No Sugar' liegt jetzt der erste Tonträger der versierten, meist mit wunderbarem zweistimmigen Gesang antretenden Instrumentalisten vor.
Selbstverständlich auf traditionellen Instrumenten eingespielt und vintage, vollanalog und ohne Overdubs aufgenommen.
Mit ihrem äußerst abwechslungsreichen Repertoire präsentieren die Süddeutschen filigran-kunstvolle und unglaublich berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues, federndem Ragtime und beseelten Spirituals

Presse:
„Was die beiden Kollegen Peter Crow C. und Ferdinand „Jelly Roll“ Kraemer auf der ersten CD ihres Duos Black Patti abliefern, ist geradezu sensationell.“
Klaus Mojo Kilian –bluesnews

“I know that if you two had sat down with Son House in 1930, there would have been a lot of smiles all around.(...) So much respect for the material and yet so much originality.“
Phil Spiro- Wiederentdecker des legendären Son House

Donnerstag 16.03.2017
Beginn 20.30h | Einlass 20h
22€ / 18€ VVK
08023-810 oder hofkultur@tannerhof.de

Wann

16. 03. 2017

Wo

Großer Saal

Kosten

22€ / 18€ VVK

Personen

mit Peter CROW C. und Ferdinand „Jelly Roll“ KRAEMER

Jetzt buchen!

Oder buchen Sie per Telefon unter: +49 (0)8023-810