Tannerhof LYRIK & OUD AUS DEM ORIENT - Sabine KASTIUS und Roman BUNKA


Wir freuen uns sehr auf diesen besonderen Abend am Tannerhof - auf Sabine KASTIUS (WDR, SWR, HR, ARTE) und Roman BUNKA (Embryo, CITY OF SOUNDS ) und wie LYRIK und OUD verschmelzen.

Lyrik & Oud - ein Orient-Abend

Die Nachrichten aus orientalischen Ländern handeln seit Jahren von Krieg, von Terroranschlägen, von Gewalt und Gegengewalt, von Flucht. Viel zu wenig erfährt man über die reiche Kultur all dieser Länder, über die Liebe zur Lyrik in Ägypten, Syrien, Palästina, Iran, Libanon, Algerien, Marokko und Saudi Arabien.

Sabine Kastius, Sprecherin/Schauspielerin bei diversen Sendern, arbeitet für Hörbuchproduktionen, spielt manchmal Theater und  konzipiert Lesungen, oft mit Musikern.
Für diesen Abend mit zeitgenössischer Lyrik aus orientalischen Ländern konnte sie Roman Bunka, einen der profiliertesten Oud-Spieler Europas, gewinnen. Er trat - in Zusammenarbeit mit den Goethe-Instituten - in vielen der genannten Länder des Orients auf, hat Musikerfreunde in Kairo, Damaskus, Aleppo. Als Komponist für Filmmusik arbeitete er mit Regisseuren wie Heiner Stadler, Fritz Baumann oder Doris Dörrie zusammen. 2015 schrieb er die Musik zu dem Dokumentarfilm "Die Hälfte der Stadt" (Regie:Pawel Siczek).
*
Sabine Kastius, geborene Hamburgerin, lebt in München und Italien. Nach Verlagsbuchhandel (Rowohlt und S.Fischer Verlag) und Redaktionsarbeit  (ZEIT, Spiegel) wurde sie freiberufliche Sprecherin für den Bayerischen Rundfunk und andere Sender (WDR, SWR, HR, ARTE), sprach für Hörbuchverlage, Dokumentarfilm-Produktionen und literarische Institutionen. Mitspielerin bei Off-Theater-Produktionen von Cornelia Müller und Produzentin des Kinderhörbuchs „Der kleine schwarze Fisch“ von Samad Beranghi.
Seit sechs Jahren lehrt sie Atem- und Sprechtechnik im Einzel- und Gruppenunterricht.
2001 begann sie, literarische Lesungen zu konzipieren, u.a. mit Texten von Walter Serner, A.L. Kennedy, T.C. Boyle, Hermann Melville, Wolfgang Hildesheimer, Bruce Chatwin, Claire Keegan, David Sedaris, Yasmina Reza, Arthur Schnitzler, Natalie Ginzburg, Erri De Lucca. Sie entwarf sehr unterschiedliche Programme, oft auch mit Musikern:  u.a. „Lyric meets Percussion“, Gedichte der polnischen Literatur-Nobelpreisträgerin (1997) Wislawa Szymborska  (Percussion: Rudolf Roth, Charly Böck, Walter Bittner), Texte von Ödön von Horvàth  (Zwirbeldirn), Erzählungen von Annie Proulx (Jug-Band Oktober Folk Club), Arnon Grünberg (Posaune: Mathias Götz), „Lyrik & Oud aus dem Orient“ (Oud: Roman Bunka),  Texte von Martin Gardner, Erri De Lucca und David Sedaris (Posaune: Sebi Tramontana), „Thomas Mann im Spiegel seiner Kinder“ (Bassklarinette/Saxophon: Hugo Siegmeth).
Das aktuelle Programm ihrer Lesungen: www.paroli-hoeren.de
*
Der Klang Kairos – kaum einer kennt ihn so gut wie der Münchener Musiker Roman Bunka. Er ist nicht nur ein hervorragender Gitarrist, sondern auch ein Virtuose auf der Oud, der arabischen Laute. Seine jahrzehntelange Auseinandersetzung mit der arabischen Musik hat Bunka zum Mediator zwischen Orient und Okzident gemacht. 2013 portraitiert Janek Romero ihn in seinem Dokumentarfilm „City of Sounds“ im Kreis seiner ägyptischen Musiker-Freunde, dem Grammy-Preistäger Fathy Salama und dem ägyptischen Megastar Mohamed Mounir, den Bunka schon mehrere Male auf seinen Tourneen begleitet hat.
2014 verleiht ihm die Stadt München den "Schwabinger Kunstpreis". 2015 wird er vom größten Afrika-Festival Europas mit dem "Africa-Festival-Award" ausgezeichnet.
*

GRÜNDonnerstag 13.04.2017 | 20.30h Lesung und Musik | Einlass 20h
Eintritt 25€ / 20€ VVK
Bayrischzell | Tannerhof | Großer Saal
Vorverkauf + Buchung | TEL 08023 810 oder hofkultur@tannerhof.de

Wann

13. 04. 2017

Wo

Großer Saal

Kosten

25€ | 20€ VVK

Personen

mit Sabine KASTIUS und Roman BUNKA

Jetzt buchen!

Oder buchen Sie per Telefon unter: +49 (0)8023-810