Tannerhof Spezial Lesung & Bass | SVEN FALLER mit NIGHT MUSIC

Sven Faller hat sich mit seinem melodischen Stil auf dem Kontrabass international einen Namen gemacht. Viele Jahre lebte und arbeitete er in New York und teilte in seiner beeindruckenden Karriere die Bühne mit zahlreichen namhaften Künstlern wie Bobby Watson, Scott Hamilton, Pippo Pollina, Charlie Mariano, Konstantin Wecker, Chico Freeman, Philip Catherine, Georg Ringsgwandl oder Larry Coryell.

„Night Music“ ist seine Hommage an die Magie und das Eigenleben der Nacht. Im Wechsel mit Musik liest er seine anekdotischen und teils autobiographischen Texte. Sie handeln von lustvollen Spaziergängen unter Sternen, schrägen Typen auf nächtlichen Straßen, dem Kontrabass als der wahren „Königin der Nacht“ und den überraschenden Wendungen des Lebens.

„Berührend, mit überraschender Kraft und in bezwingender Schönheit - Sven Faller kommuniziert nicht nur über Melodien, sondern auch mit Geschichten. Er nimmt dem Bass alle Sperrigkeit und Schwere, lässt ihn so leicht werden, dass er mit dem kleinen Finger zu tragen wäre, und so transparent, dass sein Klang den Raum füllt und die Zuhörer in sich hineinzieht.“  ULRICH PFAFFENBERGER / SZ

„Traumhaft schöner Konzertabend“  DER NEUE TAG

„Faller spielt nicht Bass, Faller ist Bass.“ TROSTBERGER

„Sven Faller ist ein grandioser Musiker, einfühlsam und kreativ - was für eine Bereicherung, ihn auch lesend zu hören!“  KONSTANTIN WECKER

„Der Michael Jackson unter den deutschen Bassisten “  GEORG RINGSGWANDL

 

Das am Bruckner-Konservatorium in Linz begonnene Studium schließt Sven Faller 1997 in New York am Mannes College of Music mit dem „Bachelor of Fine Arts in Jazz and Contemporary Music“ ab. Danach taucht er tief in die eklektische Musikszene der Stadt ein, die seine vielfältigen musikalischen Neigungen ins Herz trifft, ist Stammgast auf den Bühnen der legendären Lower East Side Clubs wie Sin-é und CB’s oder begleitet mit Bobby Sanabria's Afro-Cuban Band Chico Freeman und Bobby Watson.

Zeitgleich beginnt seine Karriere als unkonventioneller Komponist und Arrangeur, eine Arbeit für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Im Studio arbeitet er mit Jane Monheit, Jim Beard, Shawn Pelton, Jay Berliner, John Patitucci den Rolling Stones Horns und zahlreichen Mitgliedern der New York Philharmonic. 

Zurück in Deutschland setzt er seine Arbeit als Bassist fort und begleitet einige Jahre Konstantin Wecker und Jazz-Größen wie Scott Hamilton, Philip Catherine, Larry Coryell, Don Menza, Robbie Ameen und Charlie Mariano.  Als Studiomusiker ist er auf CDs von Pippo Pollina, Mulo Francel und Georg Ringsgwandl sowie in Filmen von Marcus Rosenmüller, Doris Dörrie und Helmut Dietl zu hören. eit 2005 treten Fallers eigene Projekte zunehmend in den Vordergrund, ausgedehnte Konzertreisen führen ihn von Deutschland aus nach Holland, Belgien, Luxemburg, Österreich, Schweiz, Norwegen, Frankreich, Italien, Rumänien, Singapur, USA, Mexico und Brasilien. 

Seit 2005 treten Fallers eigene Projekte zunehmend in den Vordergrund, ausgedehnte Konzertreisen führen ihn von Deutschland aus nach Holland, Belgien, Luxemburg, Österreich, Schweiz, Norwegen, Frankreich, Italien, Rumänien, Singapur, USA, Mexico und Brasilien. 

Mit Trio Elf erforschte er den Einsatz von elektronischen Effekten auf dem akustischen Bass und produziert so „Klänge, die man nie erwartet hätte“ (Schwäbische Zeitung), im Duo Le Bang Bang versucht er über die Grenzen des Kontrabass hinauszugehen und „verwandelt seinen Bass in ein Orchester“. (Südwest Presse).

www.svenfaller.eu 



Donnerstag 03.05.2018
Beginn 20.30h | Einlass 20h
22€ / 18€ VVK
08023-810 oder hofkultur@tannerhof.de


Sven Faller wurde fotografiert von Ulrich Zrenner-Wolkenstein

Wann

03. 05. 2018

Wo

Tannerhof Großer Saal

Kosten

22€ | 18€ VVK

Personen

mit Sven Faller

Jetzt buchen!

Oder buchen Sie per Telefon unter: +49 (0)8023-810