KULTURSPRUNG E.V. KLASSIK NEWCOMER | JULIANE-SOPHIE RITZMANN | KLAVIERABEND

Die äußerst talentierte Nachwuchspianistin JULIANE -SOPHIE RITZMANN spielt ein klassisches Konzert auf der Bechsteinflügel, zuletzt war sie im Landkreis Miesbach im Juli 2018 beim Podium Junger Solisten zu hören und begeisterte das Publikum. Juliane-Sophie Ritzmann stammt aus einer Musikerfamilie und ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Sie studiert derzeit an den Musikhochschulen in Weimar und Leipzig. An diesem Klavierabend präsentiert sie einige der anspruchsvollsten Werke der Klavierliteratur und nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch drei Jahrhunderte. 

„ Energiedurchströmter Klavierklang- Juliane-Sophie Ritzmann ist derzeit Studentin für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Außerdem studiert sie Blockflöte im Schwerpunkt Alte Musik an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Sie präsentierte eine grandios gespielte Auswahl. Mit gestochener Präzision erfreute sich die junge Pianistin an dem packenden Trillerspiel und den schnurrenden Läufen entschlossener barocken Virtuosität Scarlattis Sonaten K 516 und 571 in d-moll, dem Biss und Witz dieses feingliedrigen und energiedurchströmten Klavierklangs. Nachdenklich und verträumt gestaltete sie aus dem „Wohltemperierten Klavier“ Bachs ernstes Präludium f-moll BWV 857. Dabei zeichnete sie den gebundenen Orgelstil sorgfältig nach, in der Fuge die ungewöhnliche harmonische Härte des strengen Themas und die zarten diatonischen Zwischenspiele. In quirliger Frische ließ sie mit tanzenden Fingern das D-Dur Präludium BWV 857 erklingen und mit flottem Tempo die fanfarenartigen Figuren der Fuge, dessen Abschluss sie mit Concerto Grosso Grandezza a la Haendel krönte. In den drei Stücken der „Pour le piano“ Suite Debussys machte sie aus dem Prélude ein Feuerwerk der Lebensfreude. Sie holte die deklamatorische und choralartige Ruhe aus der Sarabande und mit großer Virtuosität die Fröhlichkeit der Fanfare der Toccata heraus.“ Marcus Vitolo - Kulturvision aktuell

https://www.kulturvision-aktuell.de/konzert-am-tegernsee-podium-junger-solisten-2018

Juliane-Sophie Ritzmann wurde als Tochter einer Musikerfamilie 1994 in Weimar geboren und besuchte bis 2014 das Musikgymnasium Schloss Belvedere Weimar (Hauptfach Klavier bei Prof. Christian Wilm Müller). Sie ist mehrfache Bundespreisträgerin bei Jugend musiziert. Weitere Preise erhielt sie beim Internationalen Grotrian-Steinweg-Wettbewerb, beim Lions-Musikwettbewerb? und beim Internationalen Hans-von-Bülow-Wettbewerb; 2014 den Diethard-Wucher-Preis und einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. Im Alter von 12 Jahren konzertierte Juliane mit der Jenaer Philharmonie, 2011 mit dem Orchester des Musikgymnasiums in Spanien, 2013 bei den Bayreuther Festspielen und in St. Petersburg sowie 2014 beim Festival mozart@augsburg. Sie besuchte Meisterkurse u.a. bei Prof. Volkmar Lehmann, Prof. Rita Wagner, Prof. Ragna Schirmer und Prof. Konstantin Scherbakov. Ihr musikalisches Spektrum umfasst sowohl solistisches als auch kammermusikalisches Spiel sowie Liedbegleitung.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Kultursprung e.V. - Kunst und Soziales am Tannerhof

DONNERSTAG, 09. MAI 2019
Einlass 20:00 Uhr  | Beginn 20:30 Uhr 
22.- € Abendkasse | 18.- € Vorverkauf | Mitglieder Kultursprung e.V. 12.- €
Telefon 08023-810 oder info@tannerhof.de

Hofkulturnewsletter: Anmelden und einmal im Monat den Newsletter zu den anstehenden Kulturterminen im Postfach finden - bestätigen nicht vergessen!

Hofkultur auf Facebook: Alle Veranstaltungen im Überblick, Einblicke, Fotos, Videos

Wann

09. 05. 2019

Wo

GROSSER SAAL

Kosten

22.- € AK | 18.- € VVK | Mitglieder Kultursprung e.V. 12.- €

Personen

JULIANE-SOPHIE RITZMANN

Jetzt buchen!

Oder buchen Sie per Telefon unter: +49 (0)8023-810