Vernissage "SEITENSPIEL" mit Bildern und Objekten von NELE von MENGERSHAUSEN und RAQUEL HOFER


Ab Sonntag 21. Januar 2018 um 11 Uhr werden wir die neue Ausstellung "SEITENSPIEL" mit Bildern und Objekten der Künstler RAQUEL HOFER und NELE VON MENGERSHAUSEN eröffnen.

Wir laden Sie recht herzlich ein und freuen uns über Ihren Besuch in der "Galerie im Treppenhaus 1967" im alten Badehaus am Tannerhof.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Seitenspiel – in der neuen gemeinsamen Ausstellung
wird die lange Künstlerfreundschaft aktualisiert,
die RAQUEL HOFER und NELE VON
MENGERSHAUSEN verbindet. Raquel Hofer,
Kolumbianerin, blättert mit Vorliebe handgeschöpftes
Papier, welches sie zu oft zu vielschichtigen
dreidimensionalen Gebilden verarbeitet. Nele
von Mengershausen beschäftigt sich seit mehreren
Jahren mit dem Studium ihrer geliebten »Königin
der Nacht«! Kommen und staunen Sie selbst!

RAQUEL HOFER - Geboren und aufgewachsen in Kolumbien. Nach dem Unistudium und Kunstlehr­tätigkeit am Gymnasium in Bucara­man­ga kommt sie 1971 als Sti­pen­diatin zum Kunstgeschichtestudium nach Mün­­­chen. 1975 findet ihre erste Ein­zel­ausstel­lung in Bogota statt. Seit­dem zahlreiche Aus­stellungen in Europa, Mexiko und Ko­lum­bien. Sie nimmt in vielen internationalen Symposien statt und pflegt Ausstellungsaustausch mit internationalen Künstlergruppen. 1987 gründet sie die Produzentengalerie „Gemeinschaft Interna­tionaler Künst­ler/Innen der ARTE Galerie N in Mün­chen. Diese war 19 Jahrelang u.a. Terrain für zahlreiche oft aufsehenerregenden Sozial-politischen Kunstaktionen. Eines der Hauptelemente in Raquel Hofers  Werken ist die Natur. Hier­mit ist je­doch keine sanfte Idylle gemeint, sondern das wilde, kraftvolle  Aufbäumen der Na­turkräfte gegen die Mächte der Zerstörung. In mehreren Aktionen hat sie dieses zum Ausdruck gebracht. Raquel Hofer kreiert ihre eigenen Bücher, manche aus hand­­ge­schöpftem Papier. Meist schreibt sie ihre eigenen Texte. Sie hat auch Kin­derkalen­der und literarische Bücher illustriert. Ihre Kunst­ak­tio­nen sind in hand­ge­machten Büchern dokumentiert.

Ihr Leben zwischen zwei Kulturen – der ihres kolumbianischen Ge­burts­landes und der ihrer Wahlheimat spiegelt sich auch in den Arbeiten der Künstlerin. Die Universalität ihres Schaffens besteht in ihrem binationalen Leben, das sie als Bereicherung betrachtet. Dass dabei manches Unvereinbare zusam­mengeführt ist, manches Ge­gen­sätz­liche ineinander greift, dass mancher Bruch entsteht, der nur not­dürf­tig mit Nähten zusammengehalten werden kann, ist ein We­sens­merk­mal der Bilder.
Das Hauptmaterial in ihren Arbeiten ist Papier, teilweise hand­ge­schöpft,  wei­ße Papiermasse, weiße Fichtefasern, so­wie braune Zucker­rohrfasern aus Kolumbien und Recyclingpapier.
1988 erfolgt die Mitgründung des Kunstforums Arabellapark in München. Sie lebt und arbeitet in Mün­chen. | www.raquelhofer.de

 

NELE VON MENGERSHAUSEN - 1945 geboren auf dem Tannerhof, Abitur Gymnasium Tegernsee, Kunststudium in Basel und München Abschluss Kunsterziehung.
1970 Immigration nach Californien mit ihrem amerikanischen Mann. Weiterbildung in vergleichenden Religionswissenschaften an der San Diego State University. Viele Reisen in die Wüsten von Baja California, Mexico, die ihre künstlerische Arbeit wesentlich inspirierten. 1976 Besuch bei Georgia O´Keffee in New Mexico, deren Auffassung von Landschaftsmalerei sie beeinflußte.

Jahrelange Ausübung vieler Radierungstechniken und Studium der Lithographie  an der San Diego State University. Eigene Druckwerkstatt und Herausgabe von Künstlerbüchern mit ihrem zweiten Mann Milos Sovak unter dem Namen Ettan Press. 1985 Umzug nach Boston, dort Mitarbeit in einer von Künstlern geführten Galerie. 1990 Rückkehr nach Deutschland und Weiterbildung in Kunsttherapie und Psychotherapie HPG in München. Mitarbeit auf dem Tannerhof seit 1994, Aufbau des Malateliers und der Kunsttherapieangebote auf dem Tannerhof.
Der Umzug auf den Tannerhof erfolgte 2000 in ein Atelier-Wohnhaus. Atelierbesuche sind nach Absprache möglich.
Tel.08023-819933 | www.nelevonmengershausen.com

Die Ausstellung läuft bis Sonntag 15.07.2018 täglich von 10-18h.

DUO AUSSTELLUNG "SEITENSPIEL"

RAQUEL HOFER (COL)
NELE VON MENGERSHAUSEN (D)
Vernissage SO. 21.01.2018 | 11 UHR
Galerie im Treppenhaus 1967

Ausstellung 21.01. – 15.07.2018
Täglich 10:00 – 18:00 UHR
Eintritt frei

Wann

21. 01. – 15. 07. 2018

Wo

Galerie im Treppenhaus 1967

Personen

von NELE von MENGERSHAUSEN und RAQUEL HOFER

Jetzt buchen!

Oder buchen Sie per Telefon unter: +49 (0)8023-810