KONZERTE, VERNISSAGEN, LESUNGEN

Nicht nur für unsere Gäste im Haus:  unser Hofkulturprogramm bietet hautnahe Konzerte, inspirierende Lesungen, Ausstellungen und Vernissagen. Manchmal liegt das Gute ganz nah. Kartenvorverkauf telefonisch unter +49 (0)8023-810 oder per E-Mail

Oder neu: über BOOK direkt in der Veranstaltung oben rechts. 

STAGE

21.05.2021 ROMANTISCHE NACHT book

Freitag 05. Mai 2021
Tannerhof / GROSSER SAAL
Einlass 20 Uhr / Beginn 20:30 Uhr
22.- € AK | 18.- € VVK
Mitglieder Kultursprung e.V. 18.- € AK | 15.- € VVK

HOFKULTUR LESUNG & MUSIK / ROMANTISCHE NACHT

Der Liebe in all ihren Facetten gehen die beiden Schauspieler HEIDRUN GÄRTNER und DANIEL FRIEDRICH, auch im wahren Leben ein Paar, in der „Romantischen Nacht “ nach. Sie werfen einen tiefen Blick auf das schönste aller Gefühle, auf zartes Aufkeimem, Zweifel, Erfüllung und Leidenschaft. 

Wo selbst die schönsten Worte nicht mehr ausreichen, spielt der Pianist MARKUS KREUL ausgewählte Stücke. Gemeinsam entwerfen sie auf der Hofkulturbühne am Tannerhof eine fein abgestimmte Collage. 

Romeo und Julia sind das wohl berühmteste Liebespaar der Welt. Dieser Abend ist eine Hymne an die Liebe, ganz im Sinne Shakespeares, wenn er seinen Romeo sagen lässt:

"Der Liebe Schwingen trugen mich;
Kein steinern Bollwerk kann der Liebe wehren;
Und Liebe wagt, was irgend Liebe kann.“  

Lassen Sie sich verzaubern und einstimmen auf das Schönste aller Gefühle mit berauschender Musik von Komponisten wie Chopin, Otte, Gershwin und Prokofjew, lassen sie sich mitreißen in schwindelnde Höhen und tiefe Abgründe im dichterischen Bann von Shakespeare, Rilke, Petrarca, Büchner, Gibran, Fried, Domin, Kaléko und anderen.

Heidrun Gärtner absolvierte ihr Schauspielstudium an der Hochschule für darstellende Kunst in Graz. Ihre erste durchgehende Serienrolle spielte sie in der Serie Hallo Onkel Doc. Sie war am Staatstheater Braunschweig und in diversen Serien wie Tatort, Ein Fall für zwei, Die Rosenheim-Cops und In aller Freundschaft zu sehen. Seit 2007 spielt Heidrun Gärtner in der beliebten Serie „Dahoam is Dahoam“ des Bayerischen Rundfunks die Rolle der Annalena Brunner.

Daniel Friedrich wurde in Berlin geboren und wuchs am Starnberger See auf. Er spielte am Bayerischen Staatsschauspiel, am Düsseldorfer Schauspielhaus, bei den Salzburger Festspielen, bei den Wiener Festwochen, am Schauspielhaus Zürich und am Residenztheater in München. Bekannt wurde er dem Fernsehpublikum durch seine Hauptrolle als Tobias Sandmann in der BR-Serie Aus heiterem Himmel, zurzeit ist er unter anderem in Helen Dorn zu sehen.

Markus Kreul verfolgt eine rege Konzerttätigkeit als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter in Europa, den USA und Kanada. Für seine „herausragenden künstlerischen Leistungen“ hat ihn das Deutsch-Italienische Institut zum Ehrenmitglied ernannt. Für seine Verdienste wurde er für den Tassilo-Preis der Süddeutschen Zeitung nominiert. Am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg leitet er die Klasse für künstlerische Liedgestaltung.

https://youtu.be/I9UkfrV-I-E

Bilder: Konstantin Volkmar / Thomas Stimmel

Begrenzte Plätze! 

Hofkulturnewsletter | Facebook | Instagram

17.06.2021 DINGGEDICHTE & BRIEFLIEDER book
DINGGEDICHTE UND BRIEFLIEDER

Donnerstag 06. Juni 2021
Tannerhof / GROSSER SAAL
Einlass 20 Uhr / Beginn 20:30 Uhr
22.- € AK / 18.- € VVK
Mitglieder Kultursprung e.V. 18.- € AK / 15.- € VVK

HOFKULTUR / MUSIK & POESIE / DINGGEDICHTE & BRIEFLIEDER / RICHTER & ÖLLINGER

Musik, Zitate, Reime: weise und leise, laut und versaut, lakonisch und komisch

Dinge können nicht sprechen. Das bedeutet nicht, dass sie uns nichts zu sagen haben. VERENA RICHTER (Saxophon, Mundwerk) und JOHANNES ÖLLINGER (Gitarre, Mundwerk)  haben ihnen eine Stimme gegeben. Und so treffen sie unnachahmlich zusammen, all die großen und kleinen Betrachtungen. Liebe, Leben, Topfenstrudel – die Praxis ist ein Ding an sich, die Praxis hat es in sich. Wo kämen wir sonst hin?

Zu hören gibt es Collagen aus Briefen von Hannah Arendt, Franz Kafka, Paul Celan u.a., in alter  Liedermachertradition vertont und frisch in den Mund gelegt, unverblümt Erdichtet- und Gereimtes und musikalisch bestens versorgt mit Gitarre und Saxophon.

Also dann:
Anfang, fang an, Anfang. Anfang, fang. Fang, fang, fang. Fang-terang-tang-tang.

»Lieder, denen eine ganz eigene Kraft und Poesie innewohnen.«
 – Neue Musikzeitung

»Verena Richter ist eine Dichterin […], die ihr ausgeprägtes Sensorium für die Zartheit der Dinge in lyrische Kleinode zu verwandeln vermag.«
 – Süddeutsche Zeitung

www.verenarichter.de
www.johannesoellinger.com

Dinggedicht No. 7

Ich bin die Lampe,
Leuchtlichtluder,
Hell-Dunkel-Schlampe.
Mach mich an,
dann werde ich heiß
und wahre die Fassung,
solang die Spirale nicht reißt.

www.dinggedichte.de

Fotografie Herbert Richter

Begrenzte Plätze! 

Hofkulturnewsletter  | Facebook |  Instagram

01.07.2021 HACKLINGER book

Donnerstag 07. Juli 2021
Tannerhof / GROSSER SAAL
Einlass 20 Uhr / Beginn 20:30 Uhr
18.- € VVK / 22.- € AK
Mitglieder Kultursprung e.V. 15.- / 18.- €

HOFKULTUR KONZERT / HACKLINGER

HACKLINGER spielt feinste Wohnzimmermusik mit Klavier, Tuba und Schlagzeug. Hat was von Filmmusik im Bayrischen Fernsehen, einer Prise Jazz, sehnsüchtigen Walzern und skurrilen Momenten, weil die drei es mit der Harmonie dann auch nicht übertreiben wollen. 

Und doch ist es eher leise Musik. Berührend. Herzerwärmend. Unspektakulär. Daraus spricht Hacklingers langjährige Erfahrung, dass das Wesentliche der Musik in der Stille zu hören ist und Melodien zaubern können, wenn die Musiker sich ihnen einfach zur Verfügung stellen. Nicht mehr und nicht weniger. Mit ihren beiden Kollegen hat sie dabei einen Glücksgriff getan. Sensibel und präsent begleiten sie Hacklingers Kompositionen, geben unbändige Kraft und Tempo, weil der Gaul halt doch manchmal mit ihr durchgeht und streicheln die Seele in den zarten Passagen. 

Das Trio präsentiert das aktuelle Live Album, das sie bei einem Hofkulturkonzert am Tannerhof aufgezeichnet haben. 

www.hacklinger.net

„Intimer geht’s gar nicht, schöner auch kaum“ Weilheimer Merkur

Anschi Hacklinger (Klavier | Komposition)
Marion Dimath (Tuba | Posaune)
Axel Blanz (Schlagzeug) 

Begrenzte Plätze! 

Hofkulturnewsletter |  Facebook | Instagram 

Bild: Andreas Hoernisch

25.11.2021 LIPPENTRILLER book

Donnerstag 11. November 2021
Tannerhof / GROSSER SAAL
Einlass 20 Uhr / Beginn 20:30 Uhr
22€ AK / 18€ VVK
Mitglieder Kultursprung e.V. 15€ AK / 12€ VVK

KULTURSPRUNG HORNKONZERT / LIPPENTRILLER / STADE ZEIT

Das österreichisch-bayerische Trio LIPPENTRILLER gehört zu den innovativsten jungen Ensembles in Bayern. Die drei Hornisten JOHANNES BERNHARD, LUKAS RÜDISSER und CHRISTOPH LUTZ lernten sich beim gemeinsamen Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater in München kennen. Eine musikalische Seelenverwandtschaft und die gemeinsame Begeisterung für die Nebeninstrumente des Waldhorns, allen voran das Alphorn, verbindet die drei Hornisten. Die Lust daran, Musik verschiedenster Stilrichtungen auf die Bühne zu bringen, brachte das Ensemble zusammen und begeistert das Publikum.

Schon während des Studiums erhielten sie Engagements in einigen der renommiertesten Orchestern Bayerns und Österreichs (Münchner Rundfunkorchester, Münchner Symphoniker, Staatstheater am Gärtnerplatz, Münchner Kammerorchester, Bühnenorchester der Bayerischen Staatsoper, Symphonieorchester Vorarlberg, Camerata Salzburg, Mozarteumorchester Salzburg, Wiener Kammerorchester).

Sie sind Preisträger internationaler Musikwettbewerbe und erhielten kammermusikalische sowie solistische Einladungen zu überregionalen Festivals.

Begeistert vom Spiel auf Ihren Instrumenten - vom Wald- und Alphorn über das Jagdhorn bis zum Hirten- oder Muschelhorn - verwandeln Sie jedes „klassische“ Konzert in ein lebendiges Musikerleben.

www.lippentriller.de

Begrenzte Plätze! 

Hofkulturnewsletter | Facebook |  Instagram