play
  • D | 
  • E

KONZERTE, VERNISSAGEN, LESUNGEN


Nicht nur für unsere Gäste im Haus: unser liebevoll kuratiertes Hofkulturprogramm bietet hautnahe Konzerte, inspirierende Lesungen, Ausstellungen und Vernissagen. Manchmal liegt das Gute ganz nah. 

Kartenvorverkauf telefonisch unter +49 (0)8023-810 oder per  E-Mail. Oder neu: über BOOK direkt in der Veranstaltung oben rechts. 

Wir freuen uns auf Euch/Sie!

 

Hofkulturnewsletter 

STAGE

22.09.2022 OHTA & LINDERMAYR book
#hofkultur #kultursprung #ohta #lindermayr #masakoohta #matthiaslindermayr

Donnerstag 22. September 2022
SAAL IM BADEHAUS
20:00 / 20:30
22.- €
Mitglieder Kultursprung e.V. 15.- €

KULTURSPRUNG KONZERT / OHTA & LINDERMAYR


MASAKO OHTA, die Poetin des Pianos, und MATTHIAS LINDERMAYR, außergewöhnlicher Jazztrompeter, haben gemeinsam das Album MMMMH eingespielt, das beim jungen Münchner Jazzlabel SQUAMA im Oktober 2022 erscheint. 

Die beiden bringen ihr gemeinsames Projekt frisch auf die Hofkulturbühne am Tannerhof, kurz vor der Veröffentlichung. Ein Ausnahmekonzert!

 

OLIS BALOON ist die erste Single aus dem neuen Album.

 

Masako Ohta: Pianistin, Klang-Performerin, Komponistin

„Masako Ohta ist eine Poetin des Klaviers“ – Münchner Feuilleton

 Masako Ohta stammt aus Tokyo und lebt seit vielen Jahren in München. Vielseitig begabt und interessiert ist sie im Bereich der klassischen und Neuen Musik, Improvisation, Filmvertonung ebenso wie als performative Komponistin unterwegs.

Masako Ohta wurde mit dem Förderpreis für Musik der Landeshauptstadt München 2018/2019 und mit dem Giesinger Kulturpreis 2016 ausgezeichnet.

Sie beschäftigt sich intensiv mit Poesie, Klang und Musik aus Japan, Europa und anderen Kulturkreisen und erschafft interkulturelle und interdisziplinäre Projekte und Konzertreihen. Im Jahr 2021 gestaltete sie zusammen mit PATHOS Theater München das „IMAGINE“-Festival.

Ihr Klavierstudium absolvierte Masako Ohta an der Musikuniversität Toho Gakuen School of Music in Tokyo und an der Hochschule (Universität) der Künste Berlin bei Erich Andreas und György Sebök. Zudem besuchte sie Meisterkurse bei András Schiff und György Kurtág.

Ihre Klaviersoloalben "Poetry Album" (2018) und "My Japanese Heart" (2020) sind auf dem Label Winter & Winter erschienen und erlangten internationalen Anerkennung.

Im Oktober 2022 wird im Label Squama die Schallplatte „Mmmmh“ mit dem Jazz-Trompeter Matthias Lindermayr erscheinen.

www.masako-ohta.de

 

Matthias Lindermayr

Matthias musikalische Laufbahn beginnt in München, wo er Trompete und Komposition studiert. Durch ein Vollstipendium verbringt er anschließend einige Zeit am renommierten Berklee College of Music um sein Studium dann in Berlin mit einem Master abzuschließen.

Unter eigenem Namen veröffentlicht er 2015 das Album „Lang Tang“ beim weltweit renommierten Label „enja Records“. Im Juli 2018 erscheint das Folgewerk „Newborn“. 2021 und 2022 folgen weitere Soloalben in Trio und Duobesetzung. Mit seiner Band Fazer, für die er sowohl als Komponist als auch als Solist arbeitet, veröffentlicht er 2018 das Album „Mara“, 2019 das Album „Nadi“ und 2022 „Plex“.


Er gewinnt mit seinem Quartett 2012 den Biberacher Jazzpreis; 2013 erhält er den Kurt Maas Jazz Award. 2017 wird er bei der Internationalen Jazzwoche Burghausen mit dem Solistenpreis ausgezeichnet. Als Mitglied der Monika Roscher Big Band ist er Preisträger des ECHO Jazz. 2018 wird er für seine Musik zum Film „Germania“ mit dem „Preis für die beste Musik in einem Dokumentarfilm“ auf dem Max Ophüls Festival ausgezeichnet. Im selben Jahr erhält er den Bayerischen Kunstförderpreis. 2019 bekommt er den Musikpreis der Stadt München

Für internationale Konzerte wird er unter anderem nach Kanada, Türkei, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Slowakei, Österreich, Spanien, Kasachstan, Turkmenistan, Kirgisistan, Georgien, Kurdistan und Jordanien eingeladen.

www.matthiaslindermayr.de

 

www.squamarecordings.com

06.10.2022 ANGELA AUX / INTRODUCTION TO THE FUTURE SELF book
#angelaaux #floriankreier #introductiontothefuture self

Donnerstag 06. Oktober 2022
SAAL IM BADEHAUS
20:00 Uhr / 20:30 Uhr
22.- €
Mitglieder Kultursprung e.V. 18.- €

HOFKULTURKONZERT / ANGELA AUX / INTRODUCTION TO THE FUTURE SELF

Florian Kreier aus dem Chiemgau aka ANGELA AUX gießt seine Gedichte in Liedform und macht daraus Weird Folk, wie er es nennt. Sein Markenzeichen, die blonde Perücke, hat er für INTRODUCTION TO THE FUTURE SELF  gegen ein Alien Kostüm ausgetauscht.

In seiner unnachahmlichen Art balanciert der Songwriter durch die 70er der Bowies und Kinks, die 90er von Beck und Damon Albarn um irgendwo zwischen Alt-j und Tame Impala aus dem Strom der Pophistorie wieder aufzutauchen: Beatles-Bassline trifft auf Dilla-Drums, kurze Queen-Intermezzi in den Chören, Tom Waits grüßt aus dem Äther und Caribou legt ein Keyboard in die Dropbox.

Heraus kommt ein kurzweiliges, sich ständig veränderndes
Kopfkino in seinem neuen Lieblings-Genre “Sci-Fi-Pop”. 

Der Song “Alien Porridge” zum Beispiel erzählt im Comic-Stil vom friedlichen Besuch einer außerirdischen Zivilisation. Sie kommen, beschenken die Menschen und
feiern ein Fest bevor sie wieder verschwinden. Ein Gegenstück zur klassischen Erzählung der “Alien Invasion” in der die Erde angegriffen oder die Menschheit unterworfen wird. Angela Aux erschafft eine positive Version dieses Kontakts der dritten Art, auf Empfehlung des israelischen Bestseller-Autors Yuval Harari, die eigene Fantasie nicht nur für Katastrophen-Szenarien zu nutzen.

So träumt der studierte Politologe lieber von einer perfekten Zukunft anstatt sich die nächsten Katastrophen auszumalen. Naiv in Anbetracht der aktuellen Krisen? Glaubt man der Hirnforschung ist diese Form des “positiven Framings” eine Kunstform mit enormer Kraft. John Lennon gefällt das.

Das kommende Album, das ANGELA AUX auf der Hofkulturbühne vorstellt, widmet sich dem Thema „Zukunft der Menschheit" – als Weiterentwicklung der 2019 erschienenen LP „In Love With The Demons", die von der Presse bejubelt schnell zum vollen Erfolg wird. ANGELA AUX' Folk-Songs werden inzwischen millionenfach gestreamt, rotieren in weltweiten Playlisten, laufen europaweit im Radio zwischen Feuilleton-, Indie- und Mainstream und untermalen Netflix-Serien („Biohackers") und Kinofilme („Mein Sohn"). Der Nachfolger INTRODUCTION TO THE FUTURE SELF erscheint im Februar 2023 auf Trikont und Inselgruppe.

ANGELA AUX ist das Bandprojekt um den Musiker und Autor FLORIAN KREIER, der neben seiner Tätigkeit als Komponist und Songwriter für Kino und Theater (u.a. „SystemError", „Schlafschafe", "Gott du kannst ein Arsch sein") auch als Schriftsteller veröffentlicht (z.B. "Utopien sind meine Heimatae" auf Trikont). Kreier ist Mitglied und Songwriter für verschiedene Bands (u.a. Aloa Input, Sepalot Quartet).

PEARLY GATES 

 

 

"Angela Aux ist ein Künstler der Gegensätze, ein Künstler des Spiels mit der Identität, ein Shape-Shifter. Er balanciert zwischen Wu-Tang-Shirt und Mädchen-Perücke, zwischen Haiku und Dostojewski. Ein Kopf der zu viel fassen kann um nur eine grade Linie zu verfolgen – und Angela Aux ist ein Songwriter der den Namen noch verdient, ein Textmensch, ein übervolles Notizbuch, ein Dichter der alten Schule, aufsaugend und ausspuckend, zu sensibel für all den Scheiß da draußen, zu energiegeladen um sich ihm nicht zu stellen." Glockenbachwerkstatt

 

Süddeutsche Zeitung / Münchner Kamerspiel Performance Kreier Angela Aux 

BR puls / Angela Aux vorgestellt 

 

 

Bild / Milena Wojhan

20.10.2022 BUFFZACK / TANZVERBOT book
#Buffzack #tanzverbot #hofkulturamtannerhof #tannerhof

Donnerstag 20. Oktober 2022
SAAL IM BADEHAUS
20:00 Uhr / 20:30 Uhr
22.- €
Mitglieder Kultursprung e.V. 18.- €

HOFKULTURKONZERT / BUFFZACK / TANZVERBOT


Ist das noch Jazz oder schon musikalische Bewusstseinserweiterung (Süddeutsche Zeitung)?

Nach fünf Jahren Bandgeschichte sind die vier Musiker von BUFFZACK mit ihrem neuen Album „Tanzverbot“ unterwegs. Gewürzt mit einer Prise Humor und Poesie erklingt eine Musik zwischen virtuosen Soli, beruhigender Schlichtheit, anspruchsvollem Jazz und hartem Beat.

Augenzeugenberichten zufolge soll es auf BUFFZACK-Konzerten zu teils verstörenden Situationen gekommen sein, als düstere Metal-Fans Arm in Arm verträumt schunkelten und lederhosenbehangene Volksmusikliebhaber in wildes Headbangen ausbrachen...

 

BUFFZACK im BR

 

www.buffzack.com

Andreas Unterreiner (Trompete/Flügelhorn)
Lukas Jochner (Posaune)
Florian Mayrhofer (Tuba)
Lorenz Hunziker (Schlagzeug)

 

 

 

Bild / Jessica Elsner

17.11.2022 9 MS / II book
#hofkulturamtannerhof #simonpopp #floriankönig #9ms #9millisekunden

Donnerstag 17. November 2022
SAAL IM BADEHAUS
20:00 Uhr / 20:30 Uhr
22.- €
Mitglieder Kultursprung e.V. 18.- €

HOFKULTURKONZERT / 9 MS / II


II ist nach PLEATS das neue Album der beiden Drum Experimentalisten SIMON POPP und FLORIAN KÖNIG. Die beiden Münchner Musiker kommen mit Ihrem erweiterten instrumentalen Werkzeugkasten zurück auf die Hofkulturbühne mit einer Fusion aus Trip Hop, Krautrock und Dub. Oder Klangskulpturen? Muss man gehört haben. 

 

BOBBY 

 

"Was die beiden Münchner als Duo unter dem Namen 9ms auf ihrem schlicht mit "II" betitelten zweiten Album machen, das hat etwas von Klangskulpturen. Hier wird addiert und subtrahiert, hier werden Klänge auf- und abgeschichtet. Sie werden bearbeitet und moduliert. Die elektronischen Effekte werden dabei aber nie zum Selbstzweck.

Diese Art der Klangforschung haben der auch bei der Jazz-Formation Fazer trommelnde Simon Popp und der unter anderem als Live-Schlagzeuger von Cro bekannt gewordene Florian König bereits im vergangenen Jahr auf ihrem Debütalbum "Pleats" betrieben. Auf dem abermals beim spannenden, jungen Münchner Jazz- und Elektronik-Label Squama erschienenen Nachfolger "II" führen sie das Ganze nun konsequent fort." Süddeutsche Zeitung 

 

Bild / Johannes Brugger

01.12.2022 LIPPENTRILLER / STADE ZEIT book

Donnerstag 01. Dezember 2022
Tannerhof / GROSSER SAAL
Einlass 20 Uhr / Beginn 20:30 Uhr
22.- €
Mitglieder Kultursprung e.V. 15.-€

KULTURSPRUNG HORNKONZERT / LIPPENTRILLER / STADE ZEIT

Das österreichisch-bayerische Trio LIPPENTRILLER gehört zu den innovativsten jungen Ensembles in Bayern. Die drei Hornisten JOHANNES BERNHARD, LUKAS RÜDISSER und CHRISTOPH LUTZ lernten sich beim gemeinsamen Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater in München kennen. Eine musikalische Seelenverwandtschaft und die gemeinsame Begeisterung für die Nebeninstrumente des Waldhorns, allen voran das Alphorn, verbindet die drei Hornisten. Die Lust daran, Musik verschiedenster Stilrichtungen auf die Bühne zu bringen, brachte das Ensemble zusammen und begeistert das Publikum.

Schon während des Studiums erhielten sie Engagements in einigen der renommiertesten Orchestern Bayerns und Österreichs (Münchner Rundfunkorchester, Münchner Symphoniker, Staatstheater am Gärtnerplatz, Münchner Kammerorchester, Bühnenorchester der Bayerischen Staatsoper, Symphonieorchester Vorarlberg, Camerata Salzburg, Mozarteumorchester Salzburg, Wiener Kammerorchester).

Sie sind Preisträger internationaler Musikwettbewerbe und erhielten kammermusikalische sowie solistische Einladungen zu überregionalen Festivals.

Begeistert vom Spiel auf Ihren Instrumenten - vom Wald- und Alphorn über das Jagdhorn bis zum Hirten- oder Muschelhorn - verwandeln Sie jedes „klassische“ Konzert in ein lebendiges Musikerleben.

www.lippentriller.de

Begrenzte Plätze! 

10.02.2023 CASH N GO 2.0 book
Foto: Florian Reim

Freitag 10. Februar 2023
Tannerhof / GROSSER SAAL
Einlass 20 Uhr / Beginn 20:30 Uhr
25.- €
Mitglieder Kultursprung e.V. 22.- €

HOFKULTUR A CAPPELLA COMEDY | CASH N GO 2.0

Das 10. Jubiläum! CASH-N-GO @ Tannerhof!

"Unsere" Haus-und-Hof -a-cappella-Truppe! Oft kopiert, unerreicht ;-)
Wer sie noch nicht gehört hat: Unbedingt kommen! Gute Laune garantiert. 
Aber auch wer sie schon gehört hat: wieder kommen! 

CASH-N-GO  sind ein Phänomen: Bei kaum einem anderen A-cappella-Ensemble werden Zuhörer so leicht zu treuen Anhängern, die oft jede Gelegenheit wahrnehmen, immer wieder in den Genuss dieser außergewöhnlichen Gesangstruppe zu kommen. Wie erklärt sich diese Faszination auf ganze Familien vom Enkel bis zu den Großeltern, auf ganze Betriebe vom Azubi bis in die Chefetage?

Nun, es ist die Balance zwischen Anspruch und erstklassiger Unterhaltung, sie gelingt den sechs Musikern so selbstverständlich wie das Atemholen. Mal ernsthaft, mal (selbst)ironisch, immer leidenschaftlich und gesanglich brillant meistern die bei allem schauspielerischen Talent völlig unaffektierten Sänger die Herausforderung spielend, ihr Publikum ebenso zu berühren wie zu amüsieren. Diese gesunde Mischung aus intelligentem Humor und wahrem Können verleiht jeder ihrer Darbietungen eine kunstvolle Leichtigkeit. Langeweile ist hier garantiert fehl am Platz. Spontane Begeisterungsstürme, tosender Beifall und ein beschwingter Nachhauseweg sind so vorprogrammiert.

Seit 2002 stehen die Sängerin und Prophylaxehelferin Christina Bianco (Sopran), der Sänger und Hörgeräteakustiker Thomas Haala (Countertenor), der Sprachlehrer Wayne Wegener (Tenor), der medizinische Gutachter Thomas Steingruber (Bariton) und der Außendienstmitarbeiter Markus Schmoll (Bass) gemeinsam als CASH-N-GO auf der Bühne. Der Psychologie-Student Julian Dempf (Tenor) ist seit 2019 dabei (als Nachfolger des Gründungsmitglieds Martin Seiler). So unterschiedlich die Persönlichkeiten sind, so unverwechselbar und stimmig ist ihr Ensembleklang. Sie fungieren als homogene Einheit, und doch glänzt jeder auch solistisch. Ihr durchweg von Seiler, Wegener, Bianco und Dempf arrangiertes Repertoire erstreckt sich von Neuinterpretationen temporeicher Rock-, Pop- und R&B-Hits über launige Schlager bis hin zu emotionalen Balladen und anspruchsvollem Jazz. Engagiert werden sie regelmäßig zu diversen Kulturtagen, Festivals, Bällen, Dinner-Abenden, Radio- und TV-Sendungen, öffentlichen und privaten Anlässen sowie Firmenveranstaltungen. Des Öfteren sind sie jedoch auch selbst als Gastgeber in Erscheinung getreten, wie etwa bei ihrer Konzertreihen „CASH-N-FRIENDS“ oder „Augsburger A-cappella- Weihnacht“. Längst dem Stadium eines Insidertipps entwachsen, haben sie sich zum musikalischen Aushängeschild Augsburgs entwickelt und in der vordersten Reihe der europäischen A-cappella-Szene etabliert.

Neben beeindruckender Gesangskultur auf höchstem Niveau punkten die Klangkünstler vor allem auch durch ihre abwechslungsreiche, lockere und kurzweilige Show. Hintergründig witzige Mimik und Gestik und die unaufdringliche, urkomische Choreografie lassen ihren Zuhörern wenig Zeit zum Durchatmen. Doch nicht nur musikalische Höhepunkte hat ihr Programm am laufenden Band: Dazwischen sorgt die pointenreiche und über weite Strecken freie Moderation der Bandmitglieder für erfrischend komödiantische Momente. Voller Improvisationstalent und Spielfreude nehmen sich die aufgeschlossenen Sympathieträger selbst oder gegenseitig aufs Korn, beziehen sich auf tagesaktuelle Themen und regionale Gegebenheiten. Deshalb ist kein Konzert wie das andere, nie ist man vor Überraschungen sicher. Mit wachen Augen und Ohren nehmen die sechs ab dem ersten Song Kontakt zum Auditorium auf. Ihre ehrliche und unangestrengte gute Laune schwappt so ungebremst über die Bühnenkante, dass sie bereits nach wenigen Minuten eine Verbindung zu ihren Gästen herstellen können, wie man sie selten findet. Mit viel darstellerischem Witz und Charme schaffen es die Stimmakrobaten so, Jung und Alt gleichermaßen in ihren Bann zu ziehen und perfekt zu unterhalten. Das beweisen nicht nur zahlreiche Auszeichnungen, die CASH-N-GO von Jurys nationaler und internationaler Wettbewerbe verliehen wurden (darunter erste, zweite und dritte Preise, Golddiplome und Special Awards). Besonders signifikant ist die Tatsache, dass die Gruppe bereits bei drei Contests zum Publikumssieger gekürt wurde.

Den Konzertbesucher erwartet ein berauschendes Fest für Auge, Ohr, Herz und Zwerchfell, zum Staunen, Zurücklehnen und Genießen. Wer einmal einen Auftritt von CASH-N-GO erlebt hat, wird ihn nie vergessen.

CASH-N-GO ist beste Unterhaltung auf höchstem Niveau!

www.cash-n-go.de


Hofkulturnewsletter | Facebook | Instagram

play